ChristlicherDigest

Warning: session_start() [function.session-start]: Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /kunden/173152_76131/rp-hosting/18/18/christlicherdigest.de/wp-content/themes/cdigest/page_kraftderheilk.php:7) in /kunden/173152_76131/rp-hosting/18/18/christlicherdigest.de/wp-content/themes/cdigest/page_kraftderheilk.php on line 12

Warning: session_start() [function.session-start]: Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /kunden/173152_76131/rp-hosting/18/18/christlicherdigest.de/wp-content/themes/cdigest/page_kraftderheilk.php:7) in /kunden/173152_76131/rp-hosting/18/18/christlicherdigest.de/wp-content/themes/cdigest/page_kraftderheilk.php on line 12

Heilkräuter

6 12 18 24 30 36 Artikel pro Seite

Nicht nur als Gewürz in der Küche, sondern auch als Heilpflanze ist der Salbei hoch geschätzt. Schon sein lateinischer Name weist auf die wohltuende Wirkung hin, denn salvare bedeutet „heilen“... weiterlesen

Für die Rentiere im hohen Norden ist Isländisch Moos eine Leibspeise, für uns Menschen ist es ein anerkanntes Heilmittel, das bei Halsschmerzen... weiterlesen

Kaum ein anderes Gewürz gehört so sehr zum Winter und zur Adventszeit wie der Zimt. In Zimtsternen und Lebkuchen, im Pflaumenkompott und im Punsch oder Glühwein entfaltet er sein samtig-blumiges Aroma... weiterlesen

Die Wermut-Pflanze gehört zur Familie der Korbblütler und kommt seit Jahrtausenden in Asien, Europa und Nordafrika vor. Inzwischen ist sie auch nach Amerika eingewandert... weiterlesen

Wer hat`s erfunden? In diesem Fall waren es französische Winzer, die die Heilkraft der roten Traubenextrakte und der roten Weinblätter als Erste nutzten... weiterlesen

Wenn vom Hopfen die Rede ist, denkt jeder zunächst an Bier. Er gibt dem Getränk die Würze und macht es haltbar. Doch der Hopfen spielt auch in der Pflanzenheilkunde eine Rolle... weiterlesen

Wer die Maggi-Würze in der charakteristischen viereckigen Flasche kennt, weiß wie Liebstöckel riecht. Deshalb wird die Pflanze auch oft Maggikraut genannt... weiterlesen

Der Weißdorn ist ein typisches Gewächs der Nordhalbkugel unserer Erde. Besonders viele seiner Art findet man im Nordosten Amerikas... weiterlesen

In der warmen Jahreszeit übersieht man leicht diesen Strauch, der erst im Herbst und Winter mit seinem opulenten, orangeroten Beerenbesatz auffällt... weiterlesen

Die Silberweide steht stellvertretend für eine ganze Reihe von Weidenarten, die für die Pflanzenheilkunde interessant sind. Weiden mögen feuchte Böden... weiterlesen

Jeder kennt sie, die unscheinbare Pflanze mit den kleinen, roten Beeren im Herbst und den spitzen Dornen. Die Berberitze steht in vielen Gärten und Parks... weiterlesen

Wer denkt bei dem Wort Enzian nicht gleich an die kleine Blume, die so wunderschön blau auf Bergwiesen blüht? Doch für Heilkundler... weiterlesen

In der Weihnachtsgeschichte bringen die heiligen drei Könige kostbare Gaben dem neugeborenen Kind. Gold, Weihrauch und Myrrhe... weiterlesen

Die Küchenzwiebel ist eine wahre Wunderpflanze. Als Gemüse und Gewürz gehört sie in jede Küche... weiterlesen

Jeder, der gern Bratwurst isst, kennt die Gewürzpaste Senf. Sie gehört mit ihrem pikanten, mehr oder minder scharfem Geschmack einfach dazu... weiterlesen

Die Gemeine Rosskastanie ist überall in Europa verbreitet, allerdings noch nicht sehr lange. Erst vor rund 450 Jahren... weiterlesen

Die Große Brennnessel ist in Europa überall zu finden, Ausnahmen bilden nur die Balearen und Kreta. Sie wächst meist in größeren Gruppen... weiterlesen

Zur Gattung Eukalyptus gehören circa 700 verschiedene Arten von Sträuchern und Bäumen. Es sind schnellwüchsige, immergrüne Pflanzen mit meist ledrigen, sichelförmigen Blättern.... weiterlesen

Ursprünglich auch Zentralasien kommend hat der Knoblauch längst große Teile der Welt erobert. Er gehört zur Gattung der Lauchgewächse und kann auch in unseren Breiten angebaut werden.... weiterlesen

Seit einigen Jahren gibt es einen regelrechten Boom um die Aloe vera. Kaum ein Kosmetikproduzent, der nicht auf die Wirkungen der dickfleischigen Pflanze zählt. ... weiterlesen

Fast jedes bäuerliche Anwesen hatte früher einen Holunder in Haus oder Stallnähe stehen. Der Sage nach sollte im Holunder der gute Hausgeist wohnen... weiterlesen

Der medizinische Baldrian gehört zu den Heilpflanzen, die schon seit Jahrhunderten genutzt werden.... weiterlesen

Viele Menschen schätzen die Birke mit ihrem hellgrünen Blattaustrieb im Frühjahr als Symbol für die erwachende Natur.... weiterlesen

Das Echte Johanniskraut wächst an Waldrändern und Wegen, auf Magerwiesen und auf Heideflächen – kurz an warmen Standorten in ganz Europa. Inzwischen reichen die wild wachsenden Bestände schon lange nicht mehr aus, um die Nachfrage zu befriedigen.... weiterlesen

Die Weißbeerige Mistel ist eine einheimische Pflanze und gehört zur Familie der Sandelholzgewächse. Sie gedeiht als so genannter Halbschmarotzer auf Bäumen. Misteln haben keine Wurzeln im eigentlichen Sinn, sondern nehmen mit Saugorganen Kontakt zur Wirtspflanze auf. Mit ihren grünen Blättern betreibt die Mistel genau wie andere Pflanzen Photosynthese, bezieht aber einen Teil ihrer Nährstoffe aus dem Baum, den sie anzapft. Ihre winzigen Blüten sind unscheinbar grüngelb. Daraus entwickeln sich weiße Beerenfrüchte, die die Samen in einem höchst klebrigen Fruchtfleisch enthalten. Vögel verbreiten mit ihrem Kot die Samen. ... weiterlesen

Anspruchslos – anders kann man diese großartige Heil- und Kräuterpflanze nicht charakterisieren. Sie braucht kaum mehr als wärmende Sonnenstrahlen, um sich auf nährstoffarmen Böden und oft unter Wassermangel zu behaupten. Vielfach reicht schon eine Mauerritze, um ein rosa blühendes Thymiankissen hervorquellen zu lassen. Streicht man mit der Hand darüber, entfaltet sich der typisch würzige Geruch, manchmal angereichert mit Zitronen-Aroma.... weiterlesen

Schon beim Betrachten von Fotos mit blühenden Lavendelfeldern im Süden Frankreichs glaubt man geradezu, den Duft der Pflanzen in der Nase zu spüren. So einzigartig ist der Lavendelduft, dass unser Gehirn sofort die Beziehung zwischen Sehen und Riechen knüpft. Wir fühlen uns leicht und entspannt – wie im Urlaub, obwohl wir nur blau-lila Blüten sehen. Lavendel sieht nicht nur gut aus und duftet fantastisch, er beruhigt und entspannt, vertreibt Motten aus der Wohnung und Läuse aus dem Rosenbeet; man kann mit ihm baden und sogar kochen, kurz er ist ein wahrer Tausendsassa.... weiterlesen

Wohl jeder hat schon einmal am Wegesrand oder auf Äckern die weiß-gelben Blütenköpfe der Kamille gesehen. Mehrfach gefiederte, schmale Blätter, ein 10 bis 15 cm hoher Blütenstängel und obendrauf die kleinen Köpfe mit den weißen Zungenblüten und den gelben Röhrenblüten. Zu Beginn der Blüte ist der Blütenkopfboden flach, später wölbt er sich nach oben, wird rund wie ein stumpfer Kegel und innen hohl.... weiterlesen

Wie Anis, Kümmel und Liebstöckel gehört Fenchel zur Familie der Doldenblüter. Die Pflanze stammt aus dem Mittelmeergebiet und bevorzugt warme, feuchte und kalkhaltige Böden. Schon die frühen Hochkulturen in Ägypten und China schätzten den Fenchel als Gemüse und Heilpflanze. In Deutschland schrieb erstmals Walahfrid Strabo, Abt des Klosters Reichenau, um das Jahr 840 über die Heilwirkungen der Pflanze. Mit Wein oder Ziegenmilch getrunken, solle der Fenchel die Blähungen des Magens lösen, eine allzu träge Verdauung verbessern und hilfreich bei Husten sein. Damit lag der Benediktinermönch erstaunlich nahe an den heutigen Anwendungen des Fenchels.... weiterlesen

Der immergrüne Efeu ist eine Kletterpflanze mit ganz erstaunlichen Eigenschaften. Mit ihren Haftwurzeln hangelt sie sich an Bäumen und Mauern empor und kann dabei eine Höhe von 20 Metern erreichen. So manchen Baumstamm hat sie auf diese Weise komplett umschlossen, doch im Gegensatz zu anderslautenden Befürchtungen führt dies nicht zu Schäden am Baum.... weiterlesen

6 12 18 24 30 36 Artikel pro Seite